Alkoholfreies Bier

Aus HalalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele größere Bierhersteller bieten des öfteren alkoholfreien Bier oder Malzbier an, der vor allem an bestimmte Gruppen, die Alkohol meiden möchten oder müssen, gerichtet ist. Die erste Frage, die sich hierbei stellt, beläuft sich auf die Nachfrage, ob jene Getränke auch wirklich vollständig frei von Alkohol sind oder doch noch geringe Spuren von Alkohol aufweisen.

Die Herstellung von alkoholfreiem Bier kann durch verschiedene Herstellungsmethoden erfolgen. Die am weitesten verbreiteten zwei Methoden werden folgendermaßen durchgeführt:

1 - Anfangs wird durch den Gärprozess ganz normales, alkoholhaltiges Bier gebraut. Im Nachhinein wird der enthaltene Alkohol entweder durch einen Hitzeprozess zum Verdampfen gebracht oder unter Vakuum aus dem Getränk wieder entzogen.

2- Während der Gärung wird ein sogenannter Vergärungsstopp eingeleitet, wodurch der Gärvorgang unterbrochen wird, ehe der Alkoholgehalt von 0,5 Volumenprozent erreicht wird


Aufgrund der Technologie bleibt jedoch ein kleiner Rest des Alkohols im Getränk erhalten. Nach deutschen Lebensmittelrecht (Artikel §47 der Weinverordnung Art. 3) dürfen solche Getränke als "alkoholfrei" deklariert werden, solange der Alkoholgehalt unter 0,5 Volumenprozent liegt. Nur jene Getränke und Lebensmittel, die vollständig frei von Alkohol sind, dürfen die Deklaration "ohne Alkohol" tragen.


Ist das Trinken von alkoholfreiem Bier erlaubt?

Angesicht der Tatsache, dass alkoholfreies Bier dennoch Spuren von Alkohol aufweist, diese aber nicht zu einer Berauschung führen, stellt sich nun die Frage, ob der Verzehr eines solchen Getränkes trotzdem aus islamischer Sicht gestattet ist.

Nach manchen Beurteilungen wird solch ein Getränk als "unrein" (najis) eingestuft, da das ursprüngliche Getränk, der Wein, unrein war und weiterhin als unreines Getränk erhalten bleibt, da es durch den Entzug des Alkohols nicht rein wird. Demnach kann lediglich ein Malzgetränk, welches niemals dem Gärungsprozess zugeführt wurde, halal sein.

Eine weitere Problematik ist, dass solches alkoholfreies Bier nach einiger Zeit auch die Lust nach anderen alkoholhaltigen Getränken oder Bier zementieren kann. Selbst, wenn der Konsum von alkoholfreiem Bier erlaubt wird, ist es für jeden muslimischen Verbraucher vom Vorteil zweifelhafte Lebensmittel zu vermeiden und zu alternativen Getränken zurückzugreifen.



Quellenangabe